Zugehörige Reviere: 

Partenheim

Saulheim

Udenheim

Schornsheim

Gabsheim

Wörrstadt

Spiesheim 

 

Daten:

Anzahl der Hegeringmitglieder:  78

Fläche (ha): 7.024 ha


Jägerstammtisch Sulzheim April 2019

Der Jägerstammtisch Sulzheim trug am 28.04.19  in Verbindung mit dem Hegering Wiesbachtal und Neuborn bei etwas kühlem Aprilwetter sein jährliches Schießen auf dem Schießstand Morschheim und Neuhof aus.  

 

Werner Kretschmer errang als bester Schütze des Jägerstammtisches Sulzheim die Ehrenscheibe.

Es wurde ausnahmslos sehr gut geschossen und man konnte an diesem Tag seine eigene Schießfertigkeit beim Schrot- und Kugelschießen sowie den geübten Umgang mit der Waffe vertiefen.

 

Unser Dank geht an das Aufsichtspersonal und an die Damen von der Küche.

 

Werner Weis

mehr lesen

Hegering Neuborn März 2019

Es erfolgt die herzliche Einladung zur HR-Versammlung am Mittwoch, 13.03.2019 ins Gasthaus von A. Münzenberger,

Bahnhofstraße 20 in

Saulheim, Tel. 06732-5538.

Beginn 20 Uhr

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung, Totenehrung

2. Information / Bericht des HRL

3. JHV in Gundersheim

4. Rückschau auf‘s abgelaufene Jagdjahr – Wildsituation in den Revieren

5. Verschiedenes

 

Bitte Rehgehörne von diesem Jagdjahr mitbringen. Auf zahlreiches Erscheinen freut sich Euer HRL Hans Willi Walldorf

2018 September - Einladung zum Krähenwochenende in den Hegeringen Neuborn und Petersberg

Einladung zum Krähenwochenende in den Hegeringen Neuborn und Petersberg

 

Termin:

Samstag, 1. September und Sonntag, 2. September 2018

Jagd auf Rabenkrähen mit dem freundlichen Lockbild steht auf dem Programm des Wochenendes Samstag, 1. September und Sonntag, 2. September 2018. Treffpunkt Samstag 18 Uhr Geographischer Mittelpunkt von Rheinhessen, südlich von 55288 Gabsheim. Ende Sonnntag vormittags nach Ende des morgendlichen Krähenflugs.

 

Wir besprechen die Jagdstrategie. Es besteht die Möglichkeit für angemeldete Teilnehmer sich komplett mit allen benötigten Ausrüstungsgegenständen einzudecken. Der Händler Hubertus Fieldsports stellt uns die essentiellen Dinge in Kommission zur Verfügung. Tarnkleidung für die Vogeljagd, Tarnmasken, Tarnschirme aus Gardinen verschiedener Farben, Aufdrucke und Bauweisen, beflockte Lockkrähen, faltbare und vertrauenerweckende Lockvögel oder den Krähenmagneten. Lodengrün oder Militärtarn reichen für die cleveren Krähen nicht aus!

 

Später werden dann gemeinsam die Tarnstände aufgebaut. Wer vor Ort eine Übernachtung braucht, findet sicher ein Bett in den Pensionen. Sonntag sehr früh in völliger Dunkelheit werden die vorbereiteten Stände dann aufgesucht. Die Lockkrähen werden vor den Schirmen platziert und die Jäger in Volltarn in der Regel zu zweit in die Schirme gesetzt.

 

Wer jagen will muss zwingend einen eigenen deutschen Jagdschein besitzen. Damit es Sinn macht muss jeder entweder eigene geeignete Tarnkleidung mitbringen oder kaufen und je zwei Leute brauchen einen Stand. Alle Versuche mit Oliv, Tarnfleck oder einfachen Tarnnetzen haben in der Vergangenheit nicht funktioniert!

 

Anmeldung und Informationen beim stellvertretenden Hegeringleiter Axel Seidemann,

Tel.: 0171 – 6 808 404 oder Seidemann@natur-jagd.de

Hegering Neuborn Hegeringversammlung März 2018

Zur Hegeringversammlung war für den 14.03.2018 geladen. Unser 1. Kreisgruppenvorsitzender, WdG Manfred Weindorf war zugegen und hat sehr anschaulich und informativ über die Arbeit des Vorstandes und über erzielte Ergebnisse u. Maßnahmen nebst Vorhaben berichtet. Nach den üblichen Regularien, Begrüßung, Totenehrung, erfolgte der Bericht des HRL mit Info.

 

Eine stattliche Anzahl WdG hat bei der anschließenden HRL-Wahl einstimmig Hans Willi Walldorf im Amt des HRL bestätigt. Als Neuer, Alter Stellvertreter wurde Axel Seidemann und erstmals Lucas Köster gewählt. Dem aus eigenem Wunsche ausgeschiedenem Stv. Ludger Heinz wurde gedankt.

Bei der Rückschau auf das abgelaufene Jagdjahr gab es zur Niederwildsituation im Hegering leider keine positiven Meldungen aus der Versammlung.

 

Hans Willi WALLDORF, HRL

Hegering Neuborn und Petersberg - Fuchsjagdwoche Anfang Februar 2018

Vom 29.01. bis 04.02. wurde, wie im "Jagd und Jäger" 01/2018 angekündigt, die Hegeringübergreifende Fuchsjagdwoche durchgeführt. Witterungsbedingt war die Raubwild-/ Raubzeugstrecke überschaubar. Trotz allem ein toller Erfolg für das Niederwild. Nach Verblasen der gestreckten Kreaturen am Mittelpunkt Rheinhessens in Gabsheim (am Wasserhaus) trafen sich alle zum gemeinsamen Frühstück in der Feier-Scheier bei Familie Schmitt, Hauptstraße 17 in Gabsheim zum Gespräch und gegenseitigem Erfahrungsaustausch.

 

Die HRL bedanken sich bei allen Waidgenossen, die teilgenommen hatten.

 

Hans Willi WALLDORF, Gerhard WEICK, HRL