Zugehörige Reviere: 

 

Rheindürkheim und Ibersheim  gehören verwaltungsmäßig zur kreisfreien Stadt Worms, die Reviere Eich , Gimbsheim und Hamm zum Landkreis Alzey-Worms.


Der Hegering Altrhein als Teil der Kreisgruppe Alzey-Worms im LJV-Rheinland-Pfalz, besteht aus 5 Revieren mit einer Gesamtfläche von ca. 6600 ha und ca. 90 Mitgliedern.

 

Alle Reviere befinden sich in der Rheinniederung, westlich begrenzt durch die Bundesstraße 9 und östlich durch den Rhein.

 

Überhaupt bestimmt der Rhein und die durch Ihn geschaffene Auenlandschaft das Bild der 5 Reviere. Die Landwirtschaft wird überwiegend vom Ackerbau und von Sonderkulturanbau bestimmt. Der Anteil der Weinberge ist sehr gering. Zentrum des Hegerings bildet mit Sicherheit der durch einen Rheindurchstich entstandene Eich / Gimbsheimer Altrhein der mit rd. 300 ha eine der größten zusammenhängenden Schilfflächen in Deutschland bildet und unter Naturschutz steht. Der Kiesabbau und die Erdölförderung sind weitere Nutznieser dieser Region. Besonders der Kiesabbau hat durch die dadurch entstandenen Seen das Landschaftsbild verändert. Bekanntester See ist der mit dem Rhein in Verbindung stehende und als Naherholungs- und Wochenendhausgebiet bekannte Eicher See. Mittlerweile sind ca. 700 ha Wasserflächen im Hegering vorhanden. Der Freizeitdruck auf die Reviere hat in den letzten Jahren dadurch erheblich zugenommen.

 

Trotzdem zählt der Hegering Altrhein zu einem der Niederwildreichsten Regionen in Rheinland-Pfalz. An Wildarten kommen praktisch alle Niederwildarten in bejagdbaren Beständen vor. Als Besonderheit gibt es im Eich /Gimbsheimer Altrhein eine stabile Schwarzwildpopulation sowie größere Brutbestände an Grau und Kanadagänsen die entsprechend auch bejagd  werden. Durch die verantwortungsvolle Bewirtschaftung der Reviere durch die Jagdgesellschaften vor Ort, in denen ausschließlich heimische Jäger die Verantwortung tragen, ist es möglich, das fast immer in allen Revieren des Hegerings noch jährliche Treibjagden durchgeführt werden können. Tagesstrecken zwischen100 und 250 Stück Niederwild sind dabei immer möglich. Durch die Möglichkeit gemeinsam zu Jagen und durch enge freundschaftliche Verbindungen untereinander ist der Hegering Altrhein auch immer noch Anlaufpunkt für die jagdliche und persönliche Kommunikation untereinander. Dies zeigt sich auch in den immer gut besuchten Veranstaltungen des Hegerings. Durch die guten Kontakte zu den örtlichen und kommunalen Einrichtungen und durch entsprechende Öffentlichkeitsarbeit z. B. auch mit einer eigenen kleinen Hegeringbläsergruppe gelingt es auch immer wieder die Jäger positiv in der Öffentlichkeit darzustellen.

 

Ein kleiner Lohn für diese Bemühungen war die Verleihung des Naturschutzpreises 2007  unter anderem für die Anlegung eines Naturlehrpfades, an die Jagdgesellschaft Eich durch Ministerin Margit Conrad. 


Hegering Altrhein - Juli 2022

Hegering Altrhein

Unser diesjähriges Hegeringschießen mit dem Hegering Rheinblick findet am Sonntag, den 10.07.2022 statt.

Aus gegebenen Anlass schießen wir dieses Jahr wieder nur die Schrotdisziplinen, Trap und Skeet ab 13:30 Uhr auf dem Schießstand Neuhof, Treffpunkt um 13:00 Uhr. Wir bieten aber, zudem für all diejenigen, die einen Schießnachweis brauchen oder die Keilernadel schießen wollen, an ab 10:00 Uhr mit Großkaliber auf den laufenden Keiler zu schießen.

Andere Kugeldisziplinen werden an dem Tag nicht ausgetragen. Das Einschießen von Großkaliberwaffen ist aufgrund der fehlenden Standgenehmigung nicht möglich. Wer möchte kann am Schießstand auf dem Neuhof ab 12:00 Uhr zu Mittag essen.

 

Hierfür brauchen wir aber dann verbindliche Anmeldungen bis 23.06.2022.

 

Wir freuen uns auf Eure zahlreiche Teilnahme.

Die Hegeringleitung

2021 Oktober Hegering Altrhein

Am 01.08.2021 richteten wir unser gemeinsames HR-Schießen mit dem HR-Rheinblick aus.

Hegeringleiter Jörg Bähr stellte in seiner Einführungsrede erfreut fest, das mit 24 Teilnehmern sich eine tolle Mannschaft zum Hegeringvergleichsschießen auf dem Schrotstand in Neuhof eingefunden hatte.

Besonders das viele Junge Jäger dabei waren freute die Hegeringleitung. Mit 90 Jahren war auch wieder Gustav Diehl aus Alsheim als ältester Teilnehmer dabei. Ab 13:30 Uhr wurde dann mit den Disziplinen Trap und Skeet begonnen.

 

Gegen 17:00 Uhr konnte Hegeringleiter Jörg Bähr, vom HR Althrein, die Ergebnisse bei der Siegerehrung bekanntgegeben. Der Hegering Althrein konnte sich wieder den Gesamtsieg sichern.

 

Die Platzierungen des Hegering Althrein,

  1. Platz Udo Luckas
  2. Platz Jörg Bähr
  3. Platz Christian Heck

die Platzierungen des HR Rheinblick,

  1. Platz Willi Winter
  2. Platz Udo Winter
  3. Platz Edmund Winter

Vielen Dank an alle Jäger für Ihre Teilnahme und das disziplinierte Verhalten auf den Ständen, allen Helfern für die tolle Unterstützung auf den Schrotständen, auch an RW Rheinhessen Waffen für die zahlreichen Sachpreise zur Preisverleihung.

 

Großes Lob geht an die Damen des Schießstandes Neuhof für die gute Bewirtung und Verpflegung.

 

Die Hegering Leiter

Hegering Altrhein - Hammer Jäger können auch Insektenschutz -

Seit Anfang des Jahres hat sich die Jagdgesellschaft Hamm mit dem Thema Insektenschutz befasst.

Daraus entstanden ist ein beachtliches Insektenhotel das die Hammer Jäger in Eigenleistung gebaut haben.

Am Landdamm 73 wurde in Absprache mit der Ortsgemeinde ein idealer Standort gefunden, da diese Fläche derzeit als Blühwiese angelegt ist.

Am Rand zum Hammer Wörth wurde das Insektenhotel aufgestellt und ab sofort können Bienen, Hummeln und Co. dort einchecken.

 

Jagdgesellschaft Hamm

mehr lesen

Hegering Altrhein Januar - Februar 2021

Bekanntgabe:

Unsere gemeinsame Fuchs- und Raubwildjagdwochen machen wir vom 23.01 - 07.02.2021. Am 07.02.2021treffen wir uns morgens  um 9:30 Uhr  in Hamm an der Zwölf Apostel zum Strecke legen  unter Einhaltung der geltenden Covid 19

Schutzmassnahmen.

 

Anschließend gehen wir noch, wenn es die Coronasituation zulässt zum Partyservice Weicker,  Neugasse 5 in Hamm .

Eventuell Änderungen werden kurzfristig bekannt gegeben.

 

Wir freuen uns über Eure Teilnahme.

 

Waidmannsheil die Hegeringleiter

Hegering Altrhein - September 2020

Covid-19 trotzend, fand am 12.07.2020 unser gemeinsames HR-Schießen mit dem HR-Rheinblick, natürlich mit Abstand und in abgespeckter Form ohne Kugeldisziplin, statt.

Mit 18 Teilnehmern wurde ab 13:30 Uhr auf dem Schießstand Neuhof  mit den Disziplinen Trap und Skeet begonnen.

 

Gegen 17:00 Uhr konnte Hegeringleiter Jörg Bähr, vom HR Althrein, die Ergebnisse bei der Siegerehrung bekanntgegeben.

Der Hegering Althrein konnte sich wieder den Gesamtsieg sichern.

Die Platzierungen des Hegering Althrein,

  1. Platz Udo Luckas
  2. Platz Jörg Bähr
  3. Platz Christian Heck

die Platzierungen des HR Rheinblick,

  1. Platz Udo Winter
  2. Platz Niklas Winter
  3. Platz Jürgen Kern

Vielen Dank an alle Jäger für Ihre Teilnahme und das disziplinierte Verhalten auf den Ständen, allen Helfern und besonders an Heiner Ußner für die tolle Unterstützung auf den Schrotständen, auch an RW Rheinhessen Waffen für die zahlreichen Sachpreise zur Preisverleihung.

Großes Lob geht an die Damen des Schießstandes Neuhof für die gute Bewirtung und Verpflegung.

 

Die Hegering Leiter